Mittwoch, 13 März 2019 10:36

Wer darf eigentlich wählen?



Die Gemeindeordnung unterscheidet sehr genau zwischen Einwohnern und Bürgern der Landeshauptstadt Magdeburg. Das Bürgerrecht hat jeder Deutsche im Sinne des Art.116 des Grundgesetzes oder wer "die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzt (Unionsbürgerschaft)", sofern er mindestens drei Monate in der Gemeinde wohnt, ihm nicht aufgrund eines Gesetzes oder eines richterlichen Spruchs die bürgerlichen Rechte aberkannt wurden und er das 16. Lebensjahr vollendet hat.

Aktives Wahlrecht

Das aktive Wahlrecht ist das Recht, sich an der Wahl durch eine Stimmabgabe zu beteiligen. Bei der Kommunalwahl bist du im Sinne von Art 116 Abs. 1 des Grundgesetzes wahlberechtigt, wenn du am Wahltag
  • das 16. Lebensjahr vollendet hast,
  • seit mindestens drei Monaten deinen Hauptwohnsitz in der Landeshauptstadt Magdeburg hast,
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen bist und
  • im Wählerverzeichnis der Landeshauptstadt Magdeburg geführt wirst.
Weitere Infos findest du hier.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen